Beeindruckende Renovierungsarbeiten

Wer hat noch nicht beim Vorbeifahren am Hofgut „Häuserhof“ in Ober-Widdersheim überlegt, wie es dort aussehen mag? Seit einigen Jahren sind dort Sanierungsarbeiten im Gange, das ist bekannt. Auf Einladung der Familie von Harnier bot sich der CDU Nidda nun die Möglichkeit den Gutshof zu besichtigen. Am Eingangstor empfing Gutsbesitzer Albrecht von Harnier mit seiner Familie die Mandatsträger und Vorstandsmitglieder der CDU Nidda, allen voran Fraktionsvorsitzender Till Neumann und Ortsvorsteher Michael Theel, sehr herzlich.
Die Führung begann mit einigen geschichtlichen Informationen. Herr von Harnier berichtete, dass der Hof bereits einige Generationen in Familieneigentum sei und welche Verantwortung und Verpflichtung er für das Anwesen und gegenüber seiner Familie und Vorfahren trage, Neben dem Gut gehören landwirtschaftlich und forstwirtschaftlich genutzte Flächen zum Anwesen der Familie.
Die 2011 begannen die Renovierungsarbeiten auf dem gesamten Gut, die voraussichtlich bald
abgeschlossen sein, so Herrn von Harnier.
Die Führung wurde daraufhin im ehemaligen Kuhstall des Häuserhofs fortgesetzt, der nun mit einer Empore zu einer Garage und gleichzeitig als Saal für Feierlichkeiten aufwendig saniert wurde. Diesen nutzt der passionierte Jäger auch als Trophäenraum. Weiter ging es zum Haupthaus, wo die Fassade saniert und das „Gerüst“ des Hauses komplett erneuert wurde. Im Innern wurden die einzelnen Räume kernsarniert und mit alten, aber auch modernen Elementen eingerichtet. Auf der Terrasse des Haupthauses endete die Führung mit einem gemütlichen Zusammensein bei gegrillten Wildbratwürsten aus dem eigenen Revier und kühlen Getränken.
„Die Niddaer CDU dankt der Familie von Harnier für Ihre Gastfreundschaft und das große Engagement für den Erhalt des Gutshofs, welcher für die Stadt Nidda eine große und geschichtsträchtige Bereicherung darstellt“, so Fraktionsvorsitzender Till Neumann.

« CDU Nidda gratuliert Matthias Walther CDU-Aktion: Wir zeigen Gesicht »